Josefs-Gesellschaft

Rehabilitation

Digitalisierungsprojekte in der Rehabilitation

In unseren Einrichtungen fördern wir Teilhabe am Leben und die Selbstständigkeit unserer Leistungsnehmenden.

 


Unsere Projekte:

Tag der Offenen Tür in digitaler Form

Tag der Offenen Tür in digitaler Form

Das Berufsbildungswerk (BBW) des Heinrich-Hauses Neuwied hat neue Wege eingeschlagen – und den Nerv der Jugendlichen getroffen. Mit einem digitalen Tag der offenen Tür, der in dieser Form bislang einmalig war, informierte das BBW am 21.11.2020 tausende Jugendliche und ihre Eltern über das Angebot der Berufsausbildung und Berufsvorbereitung in Heimbach-Weis. Wo sich sonst im November rund 1.000 Interessierte und Ehemalige treffen, liefen die Netzwerke heiß. Denn pandemiebedingt hatte das Heinrich-Haus kurzfristig umgeplant. Um die Veranstaltung nicht einfach ausfallen zu lassen, standen zwar die Mitarbeiter im BBW bereit – allerdings empfingen sie ihre Gäste virtuell. Mehr als 6.700 Besucher nutzten dieses Angebot.

 

Pressemitteilung

 

Roboter Iva ist „Auge und Ohr“ für die Bewohner*innen

Roboter Iva ist „Auge und Ohr“ für die Bewohner*innen

Im Zuge der Digitalisierung ermöglicht das neue technische Hilfsmittel, Bewohner*innen trotz vielfältiger Einschränkungen kontinuierlich am Präsenzunterricht im Haus Rheinfrieden teilzunehmen.

Um keinen Stoff zu verpassen und zusätzlich aus dem eigenen Internatszimmer heraus weiterhin Teil der Klassengemeinschaft zu bleiben, bietet er neben der visuellen und akustisch regelbaren Teilnahme am Unterricht die Möglichkeit aktiv das Unterrichtsgeschehen mitzugestalten und sich am Unterricht mündlich zu beteiligen.

Dieses Hilfsmittel ermöglicht es Schüler*innen beispielsweise Überreizungen in der Schule zu vermeiden, vermehrt Ruhepausen einlegen und doch in gewohnter und vertrauter Atmosphäre dem Unterricht folgen zu können.

 

https://haus-rheinfrieden.de/

De BeleefTV

De BeleefTV

Der „De BeleefTV“ ist ein Aktivitätstisch welcher die kognitiven Potenziale und die Motorik aktiviert bzw. fördert sowie Gedächtnistraining betreibt. Gerade in dieser besonderen Zeit, in der das Angebot zwangsläufig eingeschränkt ist, ist der Aktivitätstisch eine Bereicherung hinsichtlich der Gestaltung von Freizeitaktivitäten. Durch die Erweiterungsmöglichkeiten der Anwendungen wird es auch dauerhaft Neues zu entdecken geben und auch die Kompatibilität mit anderen Medien vielfältig möglich sein.

 

https://vinzenz-heim.de/

LernBAR - Lernen auf Basis von Augmented Reality

LernBAR - Lernen auf Basis von Augmented Reality

Ziel des Forschungs- und Entwicklungsprojekt LernBAR war die Förderung der beruflichen Teilhabe von Menschen mit Lernbeeinträchtigungen durch ein Augmented Reality-basiertes Konzept.

 

Der Schwerpunkt des Projektes lag in der Untersuchung des AR-basierten beruflichen Lernens für Menschen mit Behinderungen. Dabei wurden mit einer AR-Brille (HoloLens) Lerninhalte wie Grafiken, Bilder, interaktive Videos etc. am realen Arbeitsplatz dargeboten. Neben den HoloLenses wurden alternative AR-Anwendungen z.B. auf mobilen Endgeräten (Tablets, Smartphones) für die Zielgruppe geprüft.

 

LernBAR zielte darauf, Lernen am Arbeitsplatz (AR-basiert) zu realisieren und durch Lernangebote in formalen bzw. informellen Settings (über eine Lernplattform) zu komplettieren. Dazu wurde ein angepasstes Curriculum für hauswirtschaftliche Ausbildungsberufe entwickelt und erprobt. Durch ein modernisiertes Ausbildungskonzept soll einerseits die Attraktivität hauswirtschaftlicher Ausbildungen für Auszubildende erhöht werden und andererseits die Zukunftsfähigkeit der Ausbildungen im Hinblick auf veränderte gesellschaftliche Bedarfe gewährleistet werden. Daher war die Schulung von Ausbildenden und Lehrkräften in der Anwendung von digitalen Medien sowie der Ausbau ihrer digitalen Lehrkompetenzen eine zentrale Aufgabe im Projekt.

 

Die Gesamtprojektleitung dieses Forschungs- und Entwicklungsprojektes hatte das BBW Bigge. Die wissenschaftliche Begleitung erfolgte durch die Technische Universität Dortmund.

 

Dieses Projekt wurde im Rahmen des Programms „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

 

https://josefsheim-bigge.de/josefsheim/projekte/lernbar/

Ansprechpartner

1